LinkedIn Learning: Ein Erfahrungsbericht

Im Film Matrix gibt es einen Teil, wo Neo, der Held, verschiedenes lernen muss. Neo ist an einen Computer angeschlossen. Nach einigen Stunden Kampfsport Training sagt er: “I know Kung Fu!”

LinkedIn Learning ist etwas ähnliches, finde ich. Man kann mit den Lernvideos in kurzer Zeit neue Wissensgebiete erforschen.

Auf LinkedIn Learning gibt es mehrere Tausend Online Kurse auf Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch und andere Sprachen. Lernvideos im derzeitigen Angebot sind zum Beispiel:

  • Online-Marketing – Grundlagen
  • Storytelling für Marketing und PR
  • Photoshop Grundkurs: Design
  • Excel: Datenanalyse
  • Marketing mit Instagram
  • Google AdWords – Grundkurs
  • Mit schwierigen Kunden umgehen
  • SEO – Grundlagen
  • WordPress – Den schnelle Einstieg
  • und viel viel mehr…

Die Online Kurse dauern üblicherweise 3 Stunden oder mehr.

Die Online Kurse sind in Abschnitte von ca. 3 Minuten geteilt

Sehr bequem ist, dass die einzelnen Online Kurse in Video-Abschnitte von 1 bis maximal 5 Minuten geteilt sind. Das ist sehr praktisch, weil man so den Online Kurs jederzeit abbrechen kann, um später einfach weiter zu machen.

LinkedIn Learning Online-Kurse

So kannst du die Abschnitte aussuchen, die dich interessieren oder die du wiederholen willst.

Die Learning Paths (Lehrgänge)

Und es gibt die sogenannten “Learning Paths” (Lehrgänge). Das sind mehrere Kurse, die zusammengestellt ein Wissensgebiet decken. Zum Beispiel der Lehrgang für Suchmaschinenoptimierung (SEO).

LinkedIn Learning Lehrgang

So habe ich Lernvideos eingestzt

Im Jahr 2012 habe ich das IT-Gewerbe angemeldet und wurde damit oft mit neuen Aufgaben konfrontiert, die zu lösen waren.

Ich musste zum Beispiel lernen, wie man mit SEO höhere Positionen in Suchmaschinen erreicht.

Dabei ging ich so vor:

  1. Zuerst habe ich den ganzen Videokurs angeschaut, um einen Überblick zu bekommen – dies habe ich meistens über mehrere Tagen gemacht – etwa eine Stunde täglich.
  2. Dann habe ich das Gelernte anhand einer konkreten Aufgabe umgesetzt.
  3. und bei eventuellen Unklarheiten den jeweiligen Abschnitt nochmals angeschaut.

Diese Art zu lernen klappt wunderbar.

Preis und Modalitäten

Bei Linkedin Learning gibt es ein Probemonat. Danach kostet es monatlich 26 € und man hat damit Zugang zu allen Online Kursen. D.h. du kannst so viele Lernvideos anschauen wie du willst.

Zertifikate von LinkedIn Learning

Ein Plus von LinkedIn Learning ist auch, dass man am Ende jedes Kurses ein Link mit einem Online Zertifikat bekommt. Diese Zertifikate kannst du ausdrucken oder auf deinem Linkedin Profil bzw. CV teilen.

Lynda Zertifikat - Beispiel

Alternative zu LinkedIn Learning

Udemy

Bei www.udemy.com habe ich auch einige Online Kurse gemacht. Da werden die Kurse einzeln verkauft. Wenn man die Rabattaktionen in Anspruch nimmt, zahlt man je Kurs ca. 10 €.

Skillshare

www.skillshare.com bietet die Möglichkeit eines Gratis-Probemonats. Danach kostet es monatlich 14 € (Stand Mai 2019). Man kann damit, wie bei Linkedin Learning, so viele Lernvideos wie man will anschauen.

Bei Skillshare kann außerdem jeder Videos hochladen und einem breiten Publikum anbieten. Skillshare entlohnt die Video-Pädagogen mit ca. 30% der Einnahmen. Je populärer der Videokurs, desto höher die Einnahmen.

Ist YouTube eine Alternative?

Die Video Tutorials auf YouTube sind ganz praktisch, wenn man sich auf die Schnelle Klarheit über einen bestimmten Punkt schaffen will. Aber wenn es darum geht, einen Überblick über ein Wissensgebiet zu bekommen, dann sollte man einen richtigen Kurs machen. Da kommt für mich YouTube nicht in Frage.

Über LinkedIn Learning

Linkedin Learning hieß bis 2017 Lynda.com und wurde 1995 von Lynda Weinman, einer Spezialistin für Spezialeffekte und ihrem Mann, einem Multimedia Professor in Kalifornien gegründet.

Lynda.com hat dann Video2brain, eine österreichische (!!) Firma, die Lernvideos in mehreren Sprachen anbietet, 2013 gekauft.

Und seit 2017 werden Lynda.com und Video2brain.com als Linkedin Learning betrieben. Linkedin gehört seit 2016 Microsoft.

Fazit

Ob ich empfehle, LinkedIn Learning zu nutzen? Auf jeden Fall!!

Ok… so schnell wie bei Trinity und Neo geht es nicht. Um sich mit Linkedin Learning weiter zu bilden, muss man sich die Zeit nehmen und man braucht dafür etwas Disziplin.

Aber letztendlich geht es um folgendes: sei dir bewusst, dass heutzutage das ganze Wissen im Internet vorhanden ist. Du kannst lernen und werden, was immer du willst.

Es liegt an dir.

Wer sich nicht selbst befiehlt, bleibt immer Knecht.Johann Wolfgang von Goethe

Frage: hast du schon Erfahrung mit Video Tutorials? Wie hat es dir gefallen? Wir wollen deine Meinung wissen!!

Bis dann! Felix

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.