Online Verkaufen: ohne dem, geht´s nicht.

Die ursprüngliche Idee war, als ich mit der Selbstständigkeit anfing, Verkäufer auf Provisionsbasis einzusetzen, während ich mich, im Hintergrund, um die Erstellung der Websites kümmerte.

Dieses Geschäftsmodell war Unsinn: Ich hatte keinen Kontakt mit den Kunden, d.h. die Verkäufer auf Provisionsbasis hatten das Geschäft in der Hand, nicht ich.

So stellte sich heraus, dass ich selbst lernen musste zu verkaufen.

Kaum jemand macht sich selbstständig weil er oder sie gern verkauft. Normalerweise machen wir uns selbstständig, weil wir Leidenschaft für eine andere Tätigkeit als Verkaufen haben.

Bei der Auseinandersetzung mit dem Thema Verkaufen, merkte ich, dass Verkaufen nichts mit Reinlegen zu tun hat. Verkaufen hat viel mit Kommunikation zu tun.

Verkaufen ist:

  • die richtigen Fragen stellen, um herausfinden, was das Gegenüber braucht..
  • Zuhören
  • Lösungen finden und sie auf eine verständliche Art präsentieren.

Und wie geht “Online verkaufen”?

Es mag banal klingen, zu sagen, dass sich in den letzten 20 Jahren viel geändert hat. Aber im Bereich Verkauf und Marketing stimmt es auf jeden Fall. Es gibt jetzt Tools und Dienste, die es früher nicht gab. Wer diese Werkzeuge jetzt einsetzt, hat einen Riesenvorteil.

Ich sprechen von

  • online Werbung, um Besucher auf die Website zu bringen
  • von positiven Kundenkommentaren im Internet
  • von Analytics, um die Interessen der Websitebesucher zu verstehen und Chancen zu identifizieren
  • von Suchmaschinenoptimierung
  • von E-Mail-Sequenzen, um die Botschaft automatisch zu senden
  • von Texten und Videos, die du einmal erstellst und dann Tag und Nacht für dich arbeiten…

Fazit

Die Sache ist: Mit der Verbreitung des Internets hat eine neue Ära begonnen. Der Einsatz von Smartphones mit mobilem Internet hat dieses Phänomen noch verstärkt. Im Bereich Verkauf hat sich alles geändert. Jetzt geht es darum, wie schnell man handelt und wie man die zur Verfügung stehenden Online-Instrumente einsetzt.

Leave a Reply